WerkGeschichten

 

Bächtiger trifft Berta Hummel

In einem ehemaligen Kindergarten in Reichenburg SZ gibt es vier kleine Wandbilder, welche die vier Jahres-zeiten darstellen. Aus Gefälligkeit für die Kindergärtnerin malt Bächtiger diese vier Bijoux im Stil à la Berta Hummel.

 

 

Winter

 

Abbild und ...

 

Kobesenmühle in Niederhelfenschwil SG

 

Ölbild von Augustin Meinrad Bächtiger (1888-1971), Privatbesitz

 

Wirklichkeit

 

Kobesenmühle in Niederhelfenschwil SG

am 11. September 2016

 

In der Kobesenmühler lebte und arbeitete der Künstler Wilhelm Lehmann (1884-1974).

 

 

Was verbindet Victorinox mit Bächtiger?

Victorinox ist eine Weltmarke. Sie stellt die begehrten roten Armeemesser her.

Am Firmengebäude von Victorinox in Schwyz-Ibach malt Bächtiger 1943 einen Messerschmied als Wandbild.

 

 

 

 

 

Was macht der Schweizer Soldat auf dem Altarbild?

Auf dem Altarwandbild in der Bruder-klausen-Kapelle in Etzgen AG malt Bächtiger, neben Bruder Klaus als Fürsprecher des Volkes beim göttlichen Sohn, auch einen Schweizer Soldaten mit Gewehr (rechts unten). Dieser steht auf dem Wachtposten und beobachtet die schweizerisch-deutsche Grenze, um vor einem möglichen Angriff von Hitler-Deutschland zu warnen. 


Vor 100 Jahren

Diese Kohlezeichnung fertigt Bächtiger während seines Aktivdienstes an, als er in der St. Galler Gebirgskompagnie IV/82 dient. Es zeigt eine Soldatenstube, in der am Abend sechs Soldaten an einem Tisch sitzen. Doch die Stimmung ist bedrückt.


Das am weitesten gereiste Aquarell von Bächtiger

Dieser blühende Kaktus ist seit Jahren ein treuer Begleiter seines Besitzers. Das Aquarell war viele Jahre in Brasilien und Nigeria. Heute ist es in Norddeutschland zu Hause.

 

 

 

 

Scharf beobachtet

1905 besuchte Augustin Meinrad Bächtiger die Gewerbeschule in St. Gallen.

Auf einem Zeichnungsblatt skizzierte er am Rand seinen Zeichnungslehrer, wie er die Arbeit seiner Schüler kritisch begutachtet - scharf beobachtet vom 17-jährigen Augustin!

Aufgestöbert

In der englischen Stadt Ludlow hat ein Engländer dieses Aquarell von Bächtiger aufgestöbert. Wie kam es nach England?

Die älteste Tochter von Bächtger war Nanny bei einer englischen Familie. Sie hatte es als Geschenk für ihre Lady mitgebracht.

 

 

 


Wo Thomas Mann und Bächtiger die Sommer-frische verbrachten

Am Strand des berühm-ten italienischen Ferien- und Badeortes an der Adria: Forte dei Marmi. 

 

 

 

Der Bächtiger-Code

Im Oeuvre von Bächtiger gibt es einen "Bächtiger-Code". Erkennen Sie ihn? Können Sie ihn knacken?